Rezension* | „One True Queen“ von Jennifer Benkau

★★★★★ | 512 Seiten | erschienen am 21. August 2019 bei Ravensburger
Vielen Dank an Ravensburger für das Rezensionsexemplar!
5
Mailin, die mit ihrer Mutter und ihrer im Wachkoma liegenden Schwester zusammen lebt, verliert Plötzlich das Bewusstsein und wacht in einer fremden Welt auf. Lyaske scheint wunderschön, doch schnell merkt Mailin, dass der erste Eindruck täuschen kann. Sie trifft auf Liam, der ihr helfen möchte, zurück nach Hause zu finden.
Von der ersten Seite an war ich restlos begeistert von der Welt, die Jennifer Benkau geschaffen hat. Lyaske ist wundervoll und geheimnisvoll zugleich und ich wollte unbedingt mehr über diese einzigartige Welt erfahren.

Mailin, die Protagonistin, mochte ich eigentlich von Seite 1 an. Sie ist mutig und gehört nicht zur Sorte „Graues Mäuschen“ oder „Angsthase“ - ganz im Gegenteil. Ihr Mut hat mich begeistert und war trotzdem nicht übertrieben und ausgesetzt, sondern wirkte authentisch. Bei ihrer ersten Begegnung mit Liam war mir klar, dass er noch eine größere Rolle spielen würde und das ein oder andere Geheimnis verbirgt. Mailin fasst trotzdem schnell Vertrauen zu ihm, wirkt hierbei tatsächlich etwas naiv, aber eben auch einfach menschlich.

Nicht fehlen darf natürlich auch eine kleine Liebesgeschichte, die dieses Buch aber gar nicht nötig gehabt hätte. Trotzdem mochte ich die Beziehung des Paares und bin gespannt, wie sich die Geschichte zwischen den beiden weiter entwickelt.

Der Spannungsbogen ist meiner Meinung nach durchgehend unglaublich weit oben. Auf über 500 Seiten habe ich mich kein einziges mal gelangweilt und es passierten immer wieder Dinge, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Allein diese Tatsache macht „One True Queen“ zu einem meiner Highlights im Jahr 2019.

Ihr merkt schon; ich bin dem Buch verfallen. Ein fantastischer Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Der Cliffhanger am Ende hat mich echt fertig gemacht und mir einen Bookhangover vom feinsten beschert. Ich zähle also die Tage bis zur Erscheinung von Band 2.

Keine Kommentare

Beim Absenden eines Kommentares auf unserem Blog werden die angegeben Formulardaten sowie weitere personenbezogene Daten an den Google Server übermittelt.
Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.