Speed Rating | "To All The Boys I've Loved Before" von Jenny Han

★★★★★ | 352 Seiten | gelesen auf Deutsch | erschienen am 25. Juli 2016 im Carl Hanser Verlag

Lara Jean schreibt Briefe, wenn Sie verliebt ist. Lange Briefe, die sie nie abschickt. Doch eines Tages verschwinden sie alle aus ihrer Hutschachtel und tauchen genau bei den Personen auf, an die sie adressiert waren. 

Pro 

  • Lara Jean ist verdammt relatable (ich wünsche mir ein bisschen, ich hätte die Reihe schon gekannt, als ich selbst 16 war - aber andererseits hätte ich die Geschichte sonst nicht so wertschätzen können)
  • Fake Dating? Count me in.
  • endlich mal eine Liebesgeschichte, die sich AUFBAUT und KEINE Insta-Love mit "sie sehen sich und sind sofort UNSTERBLICH verliebt" (merkt man, dass ich davon echt genug habe?)
  • rundum eine gelungene Liebesgeschichte, mir hat es echt an nichts gefehlt
  • das Buch hat bei mir zu einem regelrechten Lesefieber geführt: Ich habe an einem Tag exakt 207 Seiten gelesen, wobei mein monatlicher Tagesdurchschnitt normalerweise zwischen 20 und 30 Seiten pro Tag liegt

Contra

  • diesmal habe ich wirklich nichts zu beanstanden

Fazit

Es war so verdammt genial, dass ich mir sofort den zweiten und dritten Band bestellt habe. Ich lese so gut wie NIE Reihen hintereinander, aber hier hat's mich echt erwischt.

Für wen?

Alle, die gerne Liebesgeschichten lesen und alle, die es mal ausprobieren wollen.  Mit einem besseren Buch kann man wohl kaum anfangen.


Keine Kommentare

Beim Absenden eines Kommentares auf unserem Blog werden die angegeben Formulardaten sowie weitere personenbezogene Daten an den Google Server übermittelt.
Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.