Büchertisch Mai 2019



Heute haben wir einen sehr gefragten Blogbeitrag für euch und zwar stellen wir euch die Bücher, welche ihr zur Zeit auf unserem Empfehlungstisch bei Thalia in Hanau (nähe Frankfurt am Main) findet, vor. Schreibt uns gerne, ob ihr eines dieser Bücher bereits gelesen habt und falls ihr Fragen zu unserem Empfehlungstisch habt, dürft ihr diese natürlich sehr gerne in den Kommentaren stellen. Wir wünschen euch viel Spaß mit unseren Buchempfehlungen.

Leas Empfehlungen

Eines meiner absoluten Highlights des Jahresanfangs ist "Das Zeichen der Wahrheit" von Susan Dennard. 

Durch ihre einzigartige Wahrmagie gerät Safiya in die politischen Verwicklungen der Magislande, woraufhin ein regelrechtes Abenteuer losbricht. 

Es ist eine Geschichte von Elementarmagie, politischen Verwicklungen in einer Fantasy-Welt  und tiefer Freundschaft zwischen zwei jungen Frauen. 

Besonders die einzigartige Freundschaft zwischen Safiya und Iseult hat mich absolut begeistert. Das ist leider ein Thema, dass mir ansonsten in Büchern zu kurz kommt. Außerdem hat es Susan Dennard geschafft, mich mit ihrem World-Building völlig vom Hocker zu hauen. Die Welt der Magislande ist so sorgfältig ausgearbeitet, dass ich (auch als erfahrene Fantasy-Leserin) wirklich in diese Welt eingetaucht bin und komplett gefesselt war. Ich bin mir immer noch sicher, dass diese Welt auch auf Dauer wirklich zu meinen liebsten gehören wird.

Meine Empfehlungen zu den Büchern "Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern und "Bernsteinstaub" von Mechthild Gläser (und die Bücher selbst) findet ihr diesen Monat bei Thalia Hanau.

Marinas Empfehlungen

Im Mai 2019 befindet sich tatsächlich kein Buch aus dem Genre Fantasy unter meinen Empfehlungen, was ziemlich untypisch für mich ist. Dafür gibt es diesmal eine bunte Mischung für euch. Ein Buch, welches ich hervorheben möchte ist "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig.

Der Roman handelt von Tom, der aussieht wie 40, in Wirklichkeit aber bereits 400 Jahre alt ist. Alle acht Jahre nimmt er eine neue Identität an, baut sich ein neues Leben auf, lernte neue Menschen kennen und verliert diese wieder. Ewiges Leben hat auch seine schlechten Seiten, denn Tom fehlt etwas - er ist einsam.

"Wie man die Zeit anhält" hat mich so sehr begeistert was natürlich zum einem an dem fantastischen Schreibstil des Autos Matt Haig liegt, denn er weiß einfach, wie man gefühlvoll und fesselnd schreibt. Zum anderen hat mich die Geschichte rund um Tom ziemlich mitgenommen. Man fühlt den Schmerz und die Freunde mit ihm, möchte ihn mehr als einmal einfach nur in den Arm nehmen und kann einige Geschehnisse nicht fassen. Außerdem zeigt das Buch wieder einmal, was im Leben wirklich wichtig ist und enthält wunderschöne Zitate, die zum Nachdenken anregen. Ich kann ich euch "Wie man die Zeit anhält" nur ans Herz legen.

Wenn ihr mehr über meine Meinung zu den beiden anderen Empfehlungen, "125 Tage Leben" und "Das Haus der Verlassenen" erfahren möchtet, würde ich mich über einen Besuch bei Thalia Hanau sehr freuen.


Kommentare

  1. Huhu ihr zwei,
    ich finde es wirklich toll, dass ihr einen Empfehlungstisch habt und dann auch noch im Thalia Hanau, den ich sehr gut von Instagram kenne. Leider wohne ich aber zu weit weg, um ihn mir mal anzuschauen, aber die Bücher die ihr vorgestellt habt, hören sich echt toll an!

    Alles Liebe, Aurelia von Buchexplosion (https://buchexplosion.blogspot.com/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Wir freuen uns auch jeden Monat, unsere Empfehlungen dort abgeben zu können und haben uns vorgenommen, unsere Empfehlungen hier immer zu posten, sodass du die hier auch zum Teil mitbekommen wirst.

      Viel Spaß beim Lesen,
      Lea

      Löschen
  2. Aloha ihr beiden!

    "Das Zeichen der Wahrheit" ist bisher total an mir vorbei gegangen, das muss ich mir wohl mal genauer ansehen. Vielen Dank für den Tipp!
    "Wie man die Zeit anhält" hat mir auch sehr gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Toll, dass wir dir da einen Buchtipp geben konnten!
      Und "Wie man die Zeit anhält" ist wirklich ein besonderes Buch ♥

      LG, Marina

      Löschen

Beim Absenden eines Kommentares auf unserem Blog werden die angegeben Formulardaten sowie weitere personenbezogene Daten an den Google Server übermittelt.
Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.