5 Gründe "Die Töchter von Ilian" von Jenny-Mai Nuyen zu lieben

★ | 656 Seiten | erschienen im März 2019 bei Fischer Tor
Vielen Dank an Fischer Tor für das Rezensionsexemplar!
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mein Herz im Sturm erobert hat und hoffe sehr, dass ich euch mit meinem Beitrag neugierig machen und vielleicht sogar zum Kauf motiveren kann.

"Vier magische Artefakte bestimmen das Schicksal der Welt: Ein Becher, um die Vergangenheit zu bewahren. Eine Flöte, um mit Tieren zu sprechen. Ein Spiegel, um sich selbst zu erkennen. Eine Sternenscheibe, um die Zukunft zu sehen."

1. Eine einzigartige High Fantasy Welt
Mit einzigartig meine ich wirklich einzigartig! Die Autorin beschreibt die Szenerie so lebendig, das ich mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte hinein gezogen gefühlt habe. Zu Beginn des Buches befindet sich eine Landkarte, welche ich sehr schön aufgemacht fand. Während des Lesens habe ich immer mal wieder nachgeschaut, wo die Charaktere sich gerade befinden.

Neben Menschen spielen in der Welt rund um Ilian auch Elfen und Zwerge eine Rolle. Ohne die praktische Übersicht über die Charaktere wäre ich ziemlich aufgeschmissen gewesen, aber so konnte ich immer wieder nach vorne blättern, um kurz nachzuschauen, welche Rolle Charakter XY spielt. Eines müsst ihr nämlich wissen: In diesem Buch gibt es viele Charaktere. Sehr viele. Wer all diese Charaktere ohne das Verzeichnis auseinander halten kann kann sich wirklich glücklich schätzen.

2. Liebe vermehrt die Macht
Es ist wohl ein Fakt, das magische Artefakte oder dergleichen nichts neues sind, aber die Idee dahinter hat mir einfach gefallen; ist man Besitzer eines magischen Artefaktes und verschenkt dieses in Liebe weiter erhöht sich dessen Macht. Eine schöne Idee, welche der Story den passenden Schliff verpasst hat.

3. Das Cover spiegelt den Inhalt des Buches wieder
Und zwar perfekt!
Ich fühle mich schon beim Betrachten des Covers zurück in die Welt hinein versetzt. Meiner Meinung nach wirkt das Cover magisch und spiegelt die Welt um Walgreta sehr gut wieder - vor allem durch die tollen Grüntöne.

4. Die Protagonisten sind nahbar
Sowohl Walgreta als auch Fayanu sind ab der ersten Begegnung absolute Sympathieträger. Ihre Handlungen fand ich geradezu immer nachvollziehbar und die Beziehung zwischen den Beiden ist so toll umschrieben und umgesetzt; man muss sie einfach lieben.

Aber nicht nur aus der Sicht der beiden Protagonisten wird die Geschichte erzählt, sondern auch von einigen Nebencharakteren, was ich sehr erfrischend und abwechslungsreich fand, da auf diese Weise nie Langeweile aufkam und man verschiedene Standpunkte mitbekam. Allerdings gab es dadurch natürlich Kapitel, welche ich lieber gelesen habe und andere, welche ich nicht so sehr genießen konnte, aufgrund fehlender Sympathie zu dem jeweiligen Charakter.

5. 656 Seiten sind nicht genug
Ich hätte noch ewig weiter lesen können und war so traurig, als die Geschichte vorbei war, daher hoffe ich ganz stark auf einen zweiten Teil aus dieser fantastischen Welt. Klärungsbedarf gibt es meiner Meinung nach noch reichlich und neben Walgreta und Fayanu gibt es noch einige Charaktere, über die ich gerne mehr erfahren möchte.

Falls euch diese 5 Gründe überzeugen konnten wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen des Buches und schreibt mir gerne mal, ob die Welt euch genauso verzaubern konnte wie mich. Natürlich bekommt dieses Meisterwerk volle 5 von 5 Sternen von mir und wandert zusätzlich auf die Liste meiner Lieblingsbücher!

Kommentare

  1. Liebe Marina,

    mich konnte das Buch leider nicht ganz so überzeugen, auch wenn ich deine Begeisterung total verstehen kann. Umso mehr freue ich mich, dass du in der Geschichte so aufgehen konntest!
    Ein wirklich schöner Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jil :)

      Das ist natürlich echt schade, aber die Meinungen zu dem Buch sind ja sehr extrem auseinander gegangen und am Ende ist es eben doch Geschmackssache. Schön, dass du meine Begeisterung trotzdem nachvollziehen kannst :D

      LG, Marina

      Löschen

Beim Absenden eines Kommentares auf unserem Blog werden die angegeben Formulardaten sowie weitere personenbezogene Daten an den Google Server übermittelt.
Weitere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.